Login

 

Säulen der betrieblichen Vorsorge

In der 3-Säulen-Theorie der Altersvorsorge stellt die betriebliche Vorsorge (BAV - betriebliche Alters-Vorsorge) die 2. Säule dar.

Während die BAV in anderen europäischen Ländern viel Beachtung und auf breiter Basis politische Unterstützer findet, ist sie in Österreich noch nicht in diesem Ausmaß verankert – trotz der erheblichen Diskussion um die Nachhaltigkeit der staatlichen Pension. Daran ändert auch die Existenz von Pensionskassen seit dem Jahr 1991 sowie Mitarbeiter-Vorsorgekassen (Abfertigung Neu) seit 2003 nur wenig.

Abgesehen von den beiden genannten betrieblichen Vorsorgearten, gibt es noch zwei weitere Modelle:

  • Steuerbegünstigte Zukunftsvorsorge nach
    §3 Zif. 1. Abs. 15 EStG
  • Direkte Leistungszusagen (Pensionszusagen)


Während es sich bei der steuerbegünstigten Zukunftsvorsorge nach §3 Zif.1. Abs. 15 EStG ebenfalls um eine kollektive Lösung handelt (d.h. es müssen alle oder Gruppen von Mitarbeitern berücksichtigt werden) und die jährliche Zuwendung (auch Gehaltsverzicht ist möglich) i.H.v. € 300 je Mitarbeiter nicht überschreiten darf, stellt die direkte Leistungszusage ein individuelles Zusageinstrument dar. Dieses betrifft Gesellschafter-Geschäftsführer, Geschäftsführer oder leitende Angestellte von Kapitalgesellschaften (GmbH, AG).

Nutzen Sie jetzt das WISSEN von NOVA PORTFOLIO Finanzstrategien für Ihre betriebliche Vorsorge. Wir sind einer DER Pioniere in diesem Bereich.
Wenn Sie  an mehr Sicherheit und WACHSTUM in der betrieblichen Vorsorge interessiert sind, dann nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.  

 
 
NOVA PORTFOLIO FinanzStrategien GmbH | Wilhelm-Greil-Straße 15 | 6020 Innsbruck | T +43-512-269444 | F +43-512-267054
Datenschutz | Impressum | Disclaimer | Kontakt | Sitemap